Telefon +49 561 71866

Nachrichten für unsere Substitutionspatienten

    PRAXISBETRIEB WÄHREND COVID-19 PANDEMIE

    Wichtige Informationen bezüglich der Corona Epidemie

    Kassel, 13.3.2020

    Die Vergabezeiten sind täglich von 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr. Bitte achten Sie auf die Gruppeneinteilung.

    Sehr geehrte Patienten,

    wie sie sicher wissen sind inzwischen auch in Kassel erste Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen worden. In unserer Praxis ist aber zum heutigen Datum kein Fall nachgewiesen worden.

    Zunächst das Wichtigste: Ihre Versorgung wird zu keinem Zeitpunkt gefährdet sein. Bei Fragen wenden Sie sich gerne persönlich oder telefonisch unter 0561-2079855 an unser Team.

    Mit folgenden Maßnahmen schützen Sie sich und uns und damit ihre geordnete Vergabesituation:

    • Wenn sie Erkältungssymptome haben (z. B. Husten, Fieber, Halsschmerzen) dürfen Sie die Praxisräume zunächst nicht betreten. Bitte rufen Sie uns in diesem Fall an. Telefon: 0561-2079855. Sie erhalten eine gesonderte Vergabezeit und einen Mundschutz der bei jeder Vergabe zu tragen ist.

    • Regelung für Montag bis Sonntag: Es können sich maximal 10 Patienten gleichzeitig im Warteraum aufhalten. Sie werden dazu in 10er Gruppen eingeteilt. Die Vergabe erstreckt sich dabei von 8 Uhr bis 12:30

    • Bitte erscheinen Sie exakt zu den jeweiligen Uhrzeiten. Ansonsten ist das Personal angewiesen Sie wieder wegzuschicken.

    • Vermeiden Sie unbedingt auch private Treffen vor oder nach der Vergabe und begeben Sie sich direkt nach Hause. Sie verringern dadurch die Gefahr einer Infektion und einer im Folgenden wesentlich erschwerten Substitutionsbehandlung.
    • Bitte halten sie mindestens zwei Meter Abstand zu anderen Patienten, geben sich nicht die Hand, nutzen das Desinfektionsmittel am Eingang und husten in die Ellenbeuge. Vermeiden Sie den Kontakt ihrer Hände mit Türklinken, Fahrstuhlknöpfen und sämtlichen anderen Oberflächen..

    • Wir können keine Getränke mehr zur Verfügung stellen. Sie dürfen sich gerne eigene Getränke mit in die Vergabe bringen.

    • Die Toiletten stehen nur noch für die Urinkontrollen zur Verfügung.

    Wir danken für Ihr Verständnis, das Team vom Praxiszentrum Friedrichsplatz

    Weiterlesen …

Substitutionsbehandlung

Die substitutionsgestütze Behandlung Opiatabhängiger, das sogenannte Methadonprogramm, ist eine Behandlungsmethode für Menschen die unter einer Heroin- oder sonstigen Opiatabhängigkeit leiden.

Weitergehende Informationen finden sie hier: https://de.wikipedia.org


Was muss ich tun um ins Methadonprogramm aufgenommen zu werden?

Patienten, die ins Methadonprogramm aufgenommen werden können müssen seit mindestens 2 Jahren von einem Opiat abhängig sein, beispielsweise von Heroin. Voraussetzung für die Aufnahme ist ein gültiger Personalausweis sowie eine bestehende Krankenversicherung, der Nachweis über eine bestehende psychosoziale Betreuung sowie eine allgemeinärztliche gesundheitliche Untersuchung mit Labor, Ekg und einer Lungenfunktionsprüfung.

Wir empfehlen Patienten, die über einen Einstieg in die Substitution nachdenken, einfach innerhalb der Sprechzeiten in unserer Praxis vorbei zu kommen. In der Regel lässt sich in einem kurzen persönlichen Kontakt mit dem Team der Praxis bereits das meiste klären. Wenn sie etwas Wartezeit mitbringen nimmt sich auch einer unserer behandelnden Ärzte für sie Zeit.

Alternativ können sie natürlich auch einen Beratungstermin in unserer Praxis vereinbaren. Bitte benutzen zu diesem Zweck unsere Kontaktseite.

Gibt es derzeit freie Plätze in der Substitution?

Ja, gegenwärtig gibt es freie Plätze. Sie können jederzeit zu uns Kontakt aufnehmen.


Copyright ©2005-2020 Praxiszentrum Friedrichsplatz | Alle Rechte vorbehalten
German English