Telefon +49 561 71866
Welche Verfahren bieten Sie in Ihrer Praxis an?

Herr Dr. A. Wiefelspütz bietet als ärztlicher Psychotherapeut das Verfahren „tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie" an. Das Verfahren ist anerkannt und wird erfolgreich in der Behandlung vielfältiger seelischer Störungen eingesetzt, wie beispielsweise Depressionen, Angst- oder Zwangsstörungen. Die Kosten werden in der Regel von der Krankenkasse übernommen.

Herr Haan bietet derzeit keine Psychotherapieplätze an.

Was muss ich tun wenn ich eine Psychotherapie am Praxiszentrum Friedrichsplatz machen möchte?

Weiter unten finden sie Informationen über die gegenwärtig verfügbaren Therapieplätze. Der erste Schritt zur Psychotherapie ist stets das psychotherapeutische Erstgespräch. Dazu vereinbaren sie entweder telefonisch oder über email einen Termin. In diesem Gespräch wird geklärt was für ein Art der seelischen Störung vorliegt und ob das vom Therapeuten angebotene Verfahren sich für eine Behandlung eignet.

Erscheint hier eine Therapie sinnvoll und ist das angebotene Verfahren passend, werden probatorische Therapiestunden vereinbart. Das sind in der Regel fünf Stunden inklusive des Erstgespräches. In den probatorischen Sitzungen werden die Ziele für die geplante Psychotherapie festgelegt und es soll möglichst geklärt werden, ob Therapeut und Patient eine tragfähige therapeutische Beziehung aufbauen können. Vereinfacht könnte gesagt werden, es oll geklärt werden ob sich Therapeut und Patient ausreichend mögen, um erfolgreich therapeutisch miteinander arbeiten zu können. Am Ende der probatorischen Sitzungen wird dann letztlich entschieden, ob eine Psychotherapie durchgeführt wird und wie lange diese dauern soll. Dann beantragt der Patient die Therapie bei seiner Krankenkasse. Der Therapeut muss Art und Dauer der Therapie schriftlich begründen.

Sind aktuell keine Therapieplätze frei, können Sie sich auf unsere Warteliste setzen lassen. Herrscht sehr viel Andrang auf Therapieplätze, kann es sein, dass wir auch die Warteliste schließen müssen. Das tun wir wenn die voraussichtliche Wartezeit 1 Jahr überschreitet.

Was kann ich tun, wenn keine Therapieplätze frei sind, ich aber dringend Hilfe brauche?

Sie haben immer die Möglichkeit, ein Psychiatrisch-psychotherapeutische Erstgespräch zu vereinbaren. Ein solches Gespräch dauert in der Regel 30 Minuten und hat das Ziel, möglicherweise vorliegende psychische Störungen zu identifizieren, so dass Ihnen geeignete Behandlungsmöglichkeiten empfohlen werden können. Abgesehen von einer Psychotherapie kommt dabei unter anderem eine Behandlung mit Medikamenten, die Psychiatrisch-therapeutische Behandlung mit bedarfsorientierten kürzeren Gesprächen in einer niedrigeren Frequenz von 1 Mal pro Monat bis 1 Mal in 3 Monaten sowie stationäre oder teilstationäre Psychotherapeutische Behandlungen in Frage.

Wie kann ich mich auf die Warteliste setzen lassen und wie funktioniert diese?

Voraussetzung für einen Platz auf der Warteliste ist ein therapeutisches Erstgespräch, in dem der behandelnde Therapeut klären kann, ob das eingesetzte Verfahren für den Patienten erfolg verspricht und ob andere Therapieformen Vorrang haben sollten (siehe unter „was kann ich tun wenn keine Therapieplätze frei sind, ich aber dringend Hilfe brauche?“).

Wenn sie auf die Warteliste gesetzt sind, rufen wir sie an, soweit sie an Platz 1 gerutscht sind und ein Therapieplatz frei ist. Dafür ist natürlich Voraussetzung dass sie erreichbar sind. Wir versuchen den Kontakt in der Regel 3 Mal über eine Woche hinweg. Erreichen wir sie nicht, und können nicht auf einen Anrufbeantworter sprechen und habe auch sonst keine Kontaktmöglichkeiten, wird der nächste Patient auf der Warteliste berücksichtigt.

Wer auf der Warteliste ist, sollte sich einmal alle 3 Monate melden um zu bestätigen dass er noch keinen anderen Therapeuten gefunden hat. Patienten die sich nicht zurückmelden nehmen wir von der Warteliste.

Sind aktuell Therapieplätze frei?

Aktuell haben wir leider keine freien Therapieplätze (Stand: 10.02.2017).

Warteliste

Unsere Warteliste ist aktuell leider geschlossen. (Stand: 10.02.2017).

Copyright ©2005-2019 Praxiszentrum Friedrichsplatz | Alle Rechte vorbehalten
German English